Pradaschier AG Top

Im Sommer 2014 hat die „alte Pradaschier AG“ durch die Medien informiert, dass aufgrund der wirtschaftlichen Situation der Gesellschaft keine Aufnahme des Winterbetriebes mehr möglich ist. Daraufhin hat sich der Unternehmer Luzi Bergamin, welcher von der Lenzerheide stammt, für die Rettung des Erlebnisberges Pradaschier eingesetzt. Im Oktober 2014 hat die Generalversammlung der „alten Pradaschier AG“ einer Übertragung der Anlagen an eine neue Gesellschaft zugestimmt. Die neue Pradaschier AG Top mit seinem Verwaltungsratspräsidenten Luzi Bergamin hat dann sofort die Organisation der Wintersaison 2014/15 in Angriff genommen. Somit war der Winterbetrieb und der Fortbestand des Erlebnisberges Pradaschier sichergestellt.

Die neue Pradaschier AG Top will mit gezielten Investitionen den Erlebnisberg Pradaschier wirtschaftlich wieder zum Erfolg führen. Wir sind überzeugt, dass sich Pradaschier mit guten und interessanten Dienstleistungen erfolgreich positionieren kann, vor allem wollen wir unsere Angebote für Familien ausbauen. Wir sind überzeugt, dass wir als Nischenanbieter wieder erfolgreich sein werden.